AUDI Böllinger Höfe, Heilbronn

Die Audi AG errichtete in den Jahren 2012 – 2014 im Industriegebiet Böllinger Höfe in Heilbronn auf einer rd. 18 ha großen Fläche im Süden der Alexander-Baumann-Straße eine Logistikhalle, eine Energiezentrale und das so genannte Kleinseriencenter. Bedingt durch die Geländehöhen mit Unterschieden in Nord-Süd- wie auch in Ost-West-Richtung von bis zu jeweils etwa 12 m war vorlaufend ein Geländeauf- und -abtrag (Landlevelling) durchzuführen und es wurden umfangreiche Flächenbefestigungen und Hangsicherungen erforderlich. Diese Arbeiten erfolgten weitestgehend in stark witterungsempfindlichen Böden (Löß/-lehm).

Dazu haben wir in 2012 umfangreiche Baugrunduntersuchungen durchgeführt, die ebenfalls eine nördlich der Alexander-Baumann-Straße liegende, rd. 5,6 ha große Fläche erfassten – hier ist zu einem späteren Zeitpunkt der Bau einer Komponentenfertigung und eines Parkhauses geplant – und haben gutachterliche Aussagen zu den Baugrund- und Grundwasserverhältnissen einschl. der geforderten hydrogeologischen Bewertung der Maßnahme geliefert.

Ausgeführt wurde nach unseren Empfehlungen eine Gründung der Baukörper auf FRANKI-Pfählen mit hoher Auslastung, die Pfahlsohlen wurden im Terrassenschotter unter dem Löß/-lehm bzw. in Schwemm-/Hanglehm-Zwischenschichten angeordnet, teilweise mit Kiesvorverdichtung KVV. Das Landlevelling und die dann folgenden Erd- und Gründungsarbeiten sowie das Herrichten des Planums und der Einbau von Tragschichten wurden nahezu durchgehend durch unser Institut begleitet. Es kam eine Baugrundverbesserung durch Einsatz von Mischbindern zur Ausführung. Für Tragschichten vorgesehene Baustoffe wurden von uns auf Eignung geprüft.